Legendärer Survivalhorror-Klassiker kehrt zurück und erscheint zum ersten Mal außerhalb von Japan

  • letzten Monat
Die Clock Tower-Reihe gehört zu den Pionieren des Survivalshorrors in den 90er-Jahren. Der erste Teil wurde 1995 erstveröffentlicht, allerdings nur in Japan. Eine offizielle Version für andere Länder gab es nie (allerdings haben Fans da für inoffiizielle Abhilfe gesorgt). Das ändert sich erst jetzt, knapp 30 Jahre später, mit Clock Tower: Rewind, einer Neuauflage für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Nintendo Switch und PC.

Im Trailer, der während des Guerrilla Collective-Events gezeigt wurde, erklärt Games Development Director Joe Modzeleski, dass die Neuveröffentlichung dem Original völlig treu bleibt, wie ihr auch in den Gameplay-Szenen erkennen könnt. Für ihn steht im Vordergrund, dass Spieler*innen einen der Genre-Vorreiter, zu dem sie nie Zugang hatten, jetzt endlich erleben können und erfahren, woher spätere Titel ihre Inspiration nahmen. Darum sind Gameplay, Art und Audio wie in der Original-Version.

Ganz müsst ihr aber nicht auf moderne Features verzichten: Allerdings wolle man, so Modzeleski, neuen Fans mit einigen zeitgemäßen Quality of Life-Features entgegenkomemme. Dazu gehört die Möglichkeit, jederzeit zu speichern, eine Rückspulfunktion und die Option für mehrere Speicherstände. Damit sind kleine Fehler nicht mehr so bestrafend und man könne zurückspringen, um beispielsweise ein anderes Ende anzusteuern.

Daneben gibt es außerdem ein neues animiertes Intro, Manga-Cutscenes mit Sprachausgabe und Songs mit Gesang .

 

Empfohlen